Wir sind eine Kirche der
Oblaten des Heiligen Franz von Sales im Herzen von Wien.






Wir sind ein Ort der Spiritualität und der Musik. In wenigen
Minuten erreichen Sie uns vom Karlsplatz und vom Stephansplatz.

Sommerordnung 2016

Sonntag, 3. Juli - Sonntag, 25. Sept. 2016 gelten in der Annakirche geänderte Gottesdienstzeiten:


Hl. Messen
an Werktagen täglich um 18 Uhr
an Sonntagen und 15. August um 11.15 und 18 Uhr

Beichtgelegenheit
         
Mo bis Sa: 10 – 12 Uhr, 16 – 17.30 Uhr
Sonntag: 10 – 11 Uhr, 16 – 17.30 Uhr
Montag fallweise durchgehend  10 - 17.30 Uhr

           
Durch Krankheit sind wir personell sehr geschwächt.  Wir müssen daher unsere Ferienordnung bis zum 25. September verlängern.


Wir Oblaten des hl. Franz von Sales wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen schönen Sommer, erholsame Ferien und die Freude am Herrn und seiner Schöpfung!


Annafest 2016

Einzug  Annafest
Das Annafest am Dienstag, 26. Juli 2016 wurde um 18 Uhr im Hochamt mit dem Primizianten Magister Stefan Ludwig Jahns gefeiert. Die Choralschola von St. Anna sang an diesem Abend die Messe von Robert Johann Führer Opus 295.6. Nach dem feierlichen Gottesdienst bekamen die Gläubigen den Primizsegen auch einzeln. Bei der anschließenden Agape im Innenhof fand dieser Festtag bei geselligem Beisammensein seinen fröhlichen Ausgang.

Rechte Hand der hl. Anna

Bruder Günter mit Handreliqie
Seit 1743 ist die Annakirche im Besitz dieser kostbaren Reliquie. Die hl. Helena (249 – 329) hat, so wird erzählt, den Leib der hl. Anna nach Konstantinopel mitgebracht. Hier wurde sie von allen Christen aufs höchste verehrt.

Die rechte Hand verpfändete eine angesehene griechische Familie dem König von Portugal gegen ein hohes Darlehen. Dies wurde nie getilgt, so blieb die Handreliquie im Besitz der Familie Braganza.

Als die Erzherzogin Anna Maria, Tochter des Kaisers Leopold I. mit Johann IV., König von Portugal, vermählt wurde, erhielt sie diese heilige Hand als Geschenk. Nach dem Tode ihres Mannes wurde sie Königin von Portugal. Sie schenkte diese heilige Hand ihrer älteren Schwester Maria Elisabeth, Regentin der Niederlande.

In ihrem Testament vermachte Maria Elisabeth die Reliquie ihrer jüngsten Schwester Maria Magdalena in Wien. Diese schenkte testamentarisch die Anna-Hand der Annakirche zur ständigen Verehrung durch die Wienerinnen und Wiener.

Anna Maria, die Königin von Portugal, war die Universalerbin von Maria Magdalena. Auf Bitten von Pater Amioth SJ (ehemaliger Beichtvater der Regentin der Niederlande) bestätigte sie handschriftlich per 30. Dezember 1743, dass sie mit Vergnügen der Annakirche die Handreliquie als ewige Schenkung zukommen lasse.

Die Handreliquie wird in einer Monstranz gezeigt und am Hochfest der hl. Anna – 26. Juli – den Gläubigen zum Kuss gereicht.

verkürzt nach Pater Franz Aregger osfs

Gebetskreis Timothea, mit P. Max Hofinger, 5. September 2016, 18.45 Uhr

Wir pflegen freies Gebet, singen, tauschen uns über
spirituelle Themen aus, hören einen Text aus den Werken von Franz von Sales, beten den Rosenkranz und erbitten uns Gottes Segen für unsere Familien und unsere Pfarren.

Offener Gebetskreis mit P. Max Hofinger OSFS
Ort: Kirche St. Anna, Annagasse 3b, Seminarraum.
Nächster Termin:
Montag, 05.09.2016, 18.45 Uhr

Fotos vom geselligen Ausklang der Abende

Treffen der Salesschwestern, Montag, 28. September 2016, 15.00 Uhr

In der Annakirche können Sie auch unkompliziert Einblick gewinnen, wie ein Säkularinstitut "funktioniert": Die Salesschwestern freuen sich jederzeit über Gäste und etwaigen Zuwachs.

Wir treffen uns um 15 Uhr im Seminarraum zu einer Hausmesse und einem geistlichen Impuls mit spirituellem Austausch. Anschließend werden Neuigkeiten aus dem Institut besprochen. Auch zu Kaffee und Kuchen bleibt noch Zeit, bevor sich die Teilnehmerinnen (und Teilnehmer) dem Rosenkranz und der Segensandacht in der Kirche anschließen können.

Gruppenleiterin: Heidi Weiß
Geistliche Begleitung: P. Dr. Maximilian Hofinger OSFS
Nächster Termin: Montag, 28.09.2016, 15.00 Uhr
Ort: Annakirche, Annagasse 3b, Seminarraum

Informationen zur Gemeinschaft der Salesschwestern finden Sie auf der Startseite http://annakirche.at/p/salesschwestern.html
Fotos  vom Einkehrtag und Weiheerneuerung am 9.3.2015
Weitere Fotos von der Wallfahrt nach Mariazell, Neuberg/Mürz und Maria Schutz am 8. Juni 2015


Herziche Einladung zur Oblatenwallfahrt, 1. Oktober 2016


Der heilige Martin und der Bettler
(El Greco, 1597/99, National Gallery of Art, Washington D.C.)
Auf Initiative von P. Eugen Szabo OSFS sind wir Salesoblaten eingeladen, eine der ganz alten Martinskirchen zu entdecken: Gründung der Kirche um 800 (Zeit der Karolinger). Der hl. Martin von Tours ist der Überlieferung nach 316/317 in Sabaria/Steinamanger/Szombathely geboren. Der Geburtsort Pernau von P. Eugen liegt in der unmittelbaren Nachbarschaft.

P. Eugen wird die Wallfahrt vorbereiten und mitgestalten. Nähere Info kommt rechtzeitig zum Schuljahrsbeginn. Jetzt ist nur wichtig, den Tag und das Ziel vorzumerken. Danke P. Eugen für Deine Initiative!

Herzliche Einladung für Samstag, 1. Oktober 2016 nach ST. Martin am Ybbsfelde, Bezirk Melk, erreichbar von der A1 Ausfahrt Amstetten Ost, dann B1 Richtung Donau; von Ybbs/Donau über Neumarkt/Ybbs Pfarrhof St. Martin, Kirchengasse 1, 3376 St. Martin Marktgemeinde St.Martin-­Karlsbach, Hauptstraße 1, 3376 St. Martin, Tel:07412/58902, marktgemeinde@st­martin­-karlsbach.gv.at.

Adventmarkt - Wir sammeln Geld für die Erdbebenopfer in Ecuador

Freitag, 2. Dezember 2016, 16.00-19.00 Uhr
Samstag, 3. Dezember 2016, 16.00-19.00 Uhr
Sonntag, 4. Dezember 2016, nach den Hl. Messen


Wir sammeln Geld für die Erdbebenopfer in Ecuador

In Ecuador herrscht noch immer Fassungslosigkeit, Angst wegen möglicher Nachbeben und Trauer um getötete Familienangehörige und Freunde. Trotzdem möchten die Oblatinnen des hl. Franz von Sales in Ecuador vertrauensvoll in die Zukunft schauen und ihr Werk für die Mitmenschen wiederaufnehmen, indem sie ihre zerstörte Schule neu aufbauen.

Hilfe aus Österreich wäre besonders willkommen, da es einer Mitschwester aus Oberösterreich, Sr. Klara Maria Falzhofer, eine große Freude wäre, in ihrer Wahlheimat Solidarität zu vermitteln.

Mehr Info:
http://oblatinnen.wix.com/oblatinnen#!erdbeben/hawsq
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Schwertbergerin-ueberlebte-das-Erdbeben-in-Ecuador;art4,2210504

Weitere Fotos:
https://goo.gl/iowMWi


Spendenkonto:

Schwestern Oblatinnen
Missionswerk Schwester Klara Maria
IBAN: AT51 1919 0000 0027 5354
Verwendung : Erdbeben Ecquator


Bitte helfen Sie mit, den Menschen in der Krisenregion eine neue Perspektive zu geben!

Was war in der Annakirche bisher so alles los?


                                                                                                                                                             
Es lohnt sich, von hier nach unten weiterzuscrollen und zu schmökern!

Annafest, 26. Juli 2016

Annafest am Dienstag, 26. 07. 2016 :

Die hl. Messe um 8.00 Uhr wurde von Radio Maria übertragen.

Um 18.00 Uhr Hochamt mit dem Primizianten MMag. Stefan Ludwig Jahns. Nach dem Hochamt allgemeiner und Einzel-Primizsegen.

Benefizkonzert für Erdbebenopfer in Ecuador, Fr. 17. Juni, 19.30 Uhr

In Ecuador herrscht noch immer Fassungslosigkeit, Angst wegen möglicher Nachbeben und Trauer um getötete Familienangehörige und Freunde.
Trotzdem möchten die Oblatinnen des hl. Franz von Sales in Ecuador vertrauensvoll in die Zukunft schauen und ihr Werk für die Mitmenschen wiederaufnehmen, indem sie ihre zerstörte Schule neu aufbauen.

Hilfe aus Österreich wäre besonders willkommen, da es einer Mitschwester aus Oberösterreich, Sr. Klara Maria Falzhofer, eine große Freude wäre, in ihrer Wahlheimat Solidarität zu vermitteln.

Mitwirkende: Chor  - Ensemble Klanggarten mit Streichquartett und Bläsern
                     Klavier - Peter Holetschek

Ort: Annakirche Wien, Annagasse 3b (Seitengasse der Kärntnerstraße Karte)
Der Eintritt ist frei, aber wir bitten um großzügige Spenden für dieses humanitäre Anliegen.

Weitere Fotos: Link

Spendenkonto:
Schwestern Oblatinnen
Missionswerk Schwester Klara Maria

Iban: AT51 1919 0000 0027 5354
Verwendung : Erdbeben Ecquator

Bitte helfen Sie mit, den Menschen in der Krisenregion eine neue Perspektive zu geben!

Lange Nacht der Kirchen, Fr. 10. Juni 2016

Herzlich willkommen in unserem barocken Juwel,
der Beicht- und Anbetungskirche im Herzen Wiens!




17.15 Rosenkranz
17.40 Segensandacht

18.00 Hl. Messe

gestaltet vom Mozart Knabenchor unter der Leitung von Mag. Peter Lang.
Haydn: Missa brevis Sancti Joannis de Deo in B-Dur (Hob. XXII:7) „Kl. Orgelsolomesse“
Predigt und anschließende Kirchenführung:
P. Dr. Max Hofinger OSFS  


19.00 Kirchenführung

Das Staunen ist eine Wurzel des Betens: tauchen Sie ein in die Symbolik der Deckenfresken von Daniel Gran aus dem Jahr 1751
19.45 Texte von Franz von Sales

Pater Alois Bachinger OSFS präsentiert geistliche Texte aus den Werken "Philothea" und "Theotimus" des hl. Franz von Sales (1567 – 1622) untermalt von einem Trompetenquartett mit Theodor Strobl.


20.30 ökumenisches Forum christlicher Frauen

Das ökumenische Forum christlicher Frauen gestaltet ein politisches Nachtgebet christlicher Frauen unter dem Motto: „Schau nicht zurück!“ und lädt ein zum gemeinsamen Feiern, Beten und Diskutieren.



22.00 Chor cantus iuvenis: Uti vår hage - Klänge des Nordens

A cappella-Konzert des Wiener Chores „cantus iuvenis“ unter der Leitung von Linnéa Sjöberg.
Das Chorkonzert soll uns die Vielfältigkeit und musikalische Farbenpracht des skandinavischen Frühlings herbeiholen mit Werken von Komponisten wie Morten Lauridsen, Ola Gjeilo, Knut Nystedt, Jaakko Mäntyjärvi, Waldemar Åhlén u.a.                 Weitere Details

 
Einen anregenden Abend wünschen die Oblaten des hl. Franz von Sales der Annakirche Wien:
P. Franz Aregger, P. Alois Bachinger, P. Maximilian Hofinger


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


http://www.langenachtderkirchen.at/
http://www.langenachtderkirchen.at/kirche/st-anna/

Die Lutherstätten, Vortrag Mag. Thomas Neunteufel, Fr. 03.06.2016, 18.45 Uhr

Wartburg: Stätte der Bibelübersetzung
Quelle: Wikipedia

Im Rahmen des Seminarzyklus in der Annakirche spricht Herr Mag. Thomas Neunteufel  als Vorbereitung auf das Lutherjahr 2017 über die Wirkungsstätten von Martin Luther.

Vortragender: Mag. Thomas Neunteufel, Erwachsenenbildner
Termin: Freitag, 3. Juni 2016, 18.45 Uhr
Ort: Annakirche Wien, Annagasse 3b, Seminarraum Karte

Der Samen geht auf: Seminar mit P. Hofinger, Mittwoch 25. Mai 2016, 18.45 Uhr


Wir machen uns Gedanken zur Kirchengeschich​te. Wie entwickelte sich das Christentum im Laufe der Jahrhunderte?

Thema des Abends: Die Kirche in der Zeit der Reformation - die Hugenotten

Ort: Kirche St. Anna, 1010 Wien, Annagasse 3b, Seminarraum Karte
Termin: Mittwoch, 25.Mai 2016, 18.45 Uhr
Beitrag: Freiwillige Spende
Leitung: P. Dr. Maximilian Hofinger osfs

Einkehrtag der Salesschwestern mit Weiheerneuerung, 2. Mai, 13.30 Uhr


Die Wiener Schwestern freuten sich sehr darüber, die heurige Erneuerung ihres Weiheversprechens mit internationalen Gästen aus dem Kreis ihrer Mitschwestern feiern zu dürfen, neben Christa Rose aus Vorarlberg und Angela Haucke aus Köln auch mit Ottilie Kutenda, der Gründerin der Gruppe in Namibia.

Leider war der Beginn überschattet von den Reiseschwierigkeiten des afrikanischen Gastes, doch es wurde ein sehr besinnlicher Einkehrnachmittag. Die hl. Eucharistie wurde in großem Kreise gefeiert, und anschließend gab es noch lebhaften Austausch der Schwestern aus Europa und Afrika bei einem beschwingten Zusammensein, wie die Fotos beweisen!

Termin: Montag, 02. 05. 2016, ab13.30 Uhr
Ort: Annakirche, Annagasse 3b, Seminarraum
Gruppenleiterin: Heidi Weiß
Geistliche Begleitung: P. Dr. Maximilian Hofinger OSFS

Informationen zur Gemeinschaft der Salesschwestern finden Sie auf der Startseite http://annakirche.blogspot.com/p/salesschwestern.html

Maria, Helferin in Not

Der Marienmonat wird in St. Anna mit einer täglichen Maiandacht gefeiert.

Der heilige Franz von Sales (1567-1622) war ebenso ein großer Marienverehrer. Seine Verehrung hat ihren Ursprung unter anderem in seiner marianischen Erfahrung während seiner tiefen Glaubenskrise als 19-jähriger Student in Paris.

„Gedenke, gütige Jungfrau Maria, es ist noch nie gehört worden, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürbitte gefleht, von dir verlassen worden sei. Von solchem Vertrauen beseelt, nehme ich zu dir meine Zuflucht, Mutter Jesu Christi und Jungfrau der Jungfrauen. Zu dir komme ich, vor dir stehe ich als armer sündiger Mensch. Mutter des ewigen Wortes, verschmähe nicht meine Bitte, sondern höre mich gnädig an und steh für mich ein bei deinem Sohn Jesus Christus. Amen.“

Zisterzienser in Österreich, Seminar am Freitag 08.04.2016, 18.45 Uhr




Die Bedeutung des Zisterzienserordens für die Staatswerdung Österreichs

Vortragender: Herr Dr. Robert Karas, Botschafter in Ruhe

Ort: Annakirche Wien, Annagasse 3b, Seminarraum
Termin: Freitag, 8. April 2016, 18.45 Uhr
Beitrag: Freiwillige Spenden

Oblatengebet bei den Oblatinnen, Montag, 04.04.2016, 18.45 Uhr

Regelmäßig treffen sich die in Wien tätigen Oblaten des hl. Franz von Sales zu spirituellem Austausch und gemeinsamem Gebet um geistliche Berufe.

Der Abend findet abwechselnd in den vom Orden betreuten Kirchen und Niederlassungen statt. Diesmal laden die Schwestern Oblatinnen in ihr Haus Genoveva für Schülerinnen, Lehrlinge und Praktikantinnen in der Schönborngasse 14, 1080 Wien.

Um 19.00 Uhr feiern wir die Eucharistie, anschließend besteht noch die Möglichkeit zum salesianischen Austausch aller Teilnehmenden bei einer stets liebevoll bereiteten Agape.

Bitte beten Sie mit uns!

Schulmesse Evangelisches Gymnasium, 30.3.2016, 09.00 Uhr

I can see clearly now...

Eine große österliche Freude hatten die Patres der Annakirche, als ihr Gotteshaus gesteckt voll war mit den Jugendlichen des Evangelischen Gymnasiums, die hier ihren Ostergottesdienst hielten.

Einen roten Faden durch die heilige Messe bildeten die einander ergänzenden Beiträge zu dem Motto "Kopf hoch!", beigesteuert von einem beeindruckenden Team an Mitwirkenden und eingebettet in die Liturgie durch P. Georg Dinauer OSFS, Priester und Psychotherapeut, der 10 Jahre lang an der Annakirche gewirkt hatte.

Wenn die Umstände widrig sind, kann die einfache Haltungsänderung des Aufrichtens den Kopf wieder über die Dinge erheben und für den Humor als Lebensstrategie freimachen.

Vielleicht kommt man erst viel später drauf, wie Gott da seine Finger im Spiel gehabt hat, ohne sich groß in den Vordergrund zu spielen. Manchmal hat es nämlich einfach gereicht, zum richtigen Zeitpunkt über ein Graffito gestolpert zu sein und dessen ganz persönlicher Botschaft nachgespürt zu haben:

I can see clearly now, the rain is gone. I can see all obstacles in my way, gone are the dark clouds that had me down -
Oh yes, I can make it now, the pain is gone. All of my bad feelings have disappeared, here is the rainbow I've been praying for:

It's gonna be a bright, bright sunshiny day!

Weitere Bilder finden Sie hier

Hl. Messe mit Radio Maria, Mo., 21.03.2016, 8.00 Uhr

Wir freuen uns, immer wieder einmal das Team von Radio Maria begrüßen zu dürfen, das unsere Eucharistiegemeinde um die Hörerinnen und Hörer zu Hause vergrößert.

Am Montag der Karwoche ist es bei der Frühmesse wieder so weit:

Wir laden Sie herzlich dazu ein, die hl. Messe in der Annakirche virtuell oder real als gesangliche Verstärkung mitzufeiern!