Wir sind eine Kirche der
Oblaten des Heiligen Franz von Sales im Herzen von Wien.






Wir sind ein Ort der Spiritualität und der Musik. In wenigen
Minuten erreichen Sie uns vom Karlsplatz und vom Stephansplatz.

Suppensonntag, 21.02.2016, 12.00 Uhr

Auf Initiative der Mitglieder der Choralschola lädt die Annakirche am Sonntag, dem 21. Februar, zum Fastensuppenessen in ihre Klosterräumlichkeiten.

Verschiedene köstliche Suppen und eine Auswahl an selbstgemachten Mehlspeisen erwarten die Gäste, die ihr Mittagessen für einen guten Zweck einnehmen.

Heuer soll ein Projekt der Organisation ORA international unterstützt werden, und zwar soll eine Suppenküche in Siebenbürgen gefördert werden.
Damit erhalten Roma Kinder täglich eine warme, nahrhafte Mahlzeit, was für die Eltern oft ausschlaggebend dafür ist, sie regelmäßig in die Schule zu schicken.

Bitte tragen Sie sich in die Anmeldeliste am Schriftenstand ein.
Herzliches Vergelt's Gott!

Gebetskreis Timothea, mit P. Max Hofinger, Montag, 7. März 2016, 18.45 Uhr

Wir pflegen freies Gebet, singen, tauschen uns über
spirituelle Themen aus, hören einen Text aus den Werken von Franz von Sales, beten den Rosenkranz und erbitten uns Gottes Segen für unsere Familien und unsere Pfarren.

Offener Gebetskreis mit P. Max Hofinger OSFS
Ort: Kirche St. Anna, Annagasse 3b, Seminarraum.
Nächster Termin: Mo., 07.03.2016, 18.45 Uhr


Fotos vom geselligen Ausklang der Abende

Treffen der Salesschwestern, Montag, 21. März 2016, 15.00 Uhr

In der Annakirche können Sie auch unkompliziert Einblick gewinnen, wie ein Säkularinstitut "funktioniert": Die Salesschwestern freuen sich jederzeit über Gäste und etwaigen Zuwachs.

Wir treffen uns um 15 Uhr im Seminarraum zu einer Hausmesse und einem geistlichen Impuls mit spirituellem Austausch. Anschließend werden Neuigkeiten aus dem Institut besprochen. Auch zu Kaffee und Kuchen bleibt noch Zeit, bevor sich die Teilnehmerinnen (und Teilnehmer) dem Rosenkranz und der Segensandacht in der Kirche anschließen können.

Gruppenleiterin: Heidi Weiß
Geistliche Begleitung: P. Dr. Maximilian Hofinger OSFS
Nächster Termin: Montag, 21.3.2016, 15.00 Uhr
Ort: Annakirche, Annagasse 3b, Seminarraum

Informationen zur Gemeinschaft der Salesschwestern finden Sie auf der Startseite http://annakirche.blogspot.com/p/salesschwestern.html
Fotos  vom Einkehrtag und Weiheerneuerung am 9.3.2015
Weitere Fotos von der Wallfahrt nach Mariazell, Neuberg/Mürz und Maria Schutz am 8. Juni 2015


Was war in der Annakirche bisher so alles los?


                                                                                                                                                             
Es lohnt sich, von hier nach unten weiterzuscrollen und zu schmökern!

Wer braucht Gott? Vortrag von Dr. Manfred Bruck, Fr., 5. 02. 2016, 18.45 Uhr

Eine Geschichte von Entfremdung (!) und Heilung (?)

Rund um die Wahrnehmung der allmählichen Verdunstung des christlichen Glaubens in Mitteleuropa wird das Schlagwort „Gottvergessenheit“ beleuchtet, mögliche Ursachen dafür und letztlich auch die Frage, ob und wie Heilung möglich ist.

Anschließend gemütliches Beisammensein bei einer Agape im Refektorium.

Termin: Freitag, 5. Februar 2016, 18.45 Uhr
Ort: Annakirche, Annagasse 3b, Seminarraum Karte
Referent: Dr. Manfred Bruck,
Professor an der Donauuniversität Krems.


Hochfest des hl. Franz von Sales, 24.01.2016, 18.00 Uhr

Vertrauen und Hoffnung
Dass der Kreislauf der Gnade wirksam wird, kann am merklichsten erfahrbar werden, wenn die Praxis des Gebetes nicht abreißt.
Durch das Aufspüren der Gegenwart Gottes im eigenen Alltag wird die Wahrnehmung geweitet und das Herz für Vertrauen und Hoffnung geöffnet, für sich selbst und in der Fürbitte für alle notleidenden Menschen.
Der Sockel von allem aber ist das Tun, und es ist Franz von Sales zu verdanken, den Menschen mit seiner "Philothea" einen spirituellen Weg zu eröffnen genau an dem Ort, wo sie sich in ihrer Lebensgestaltung befinden. Um ein Leben im Einklang mit Gott führen zu können, muss man sich nicht unbedingt in die Kontemplation eines Klosters zurückziehen, man kann es auch aus dem Getragensein eines Familien-lebens bewerkstelligen, vorgelebt etwa vom seligen Ladislaus Batthyany.

In der Annakirche sind die beiden Wege durch die Statuen rechts und links des Altares verkörpert, wie Hauptzelebrant und Festprediger Doz. Dr. Ewald Huscava veranschaulichte: Abraham, der alles aufgegeben hat, was ihm vertraut war, und David, der als König das Bestehende zu organisieren hatte.
Wie von zwei Flussufern her weisen sie beide zum Himmel, zum Größeren, dem man sich auch und gerade in der Getriebenheit seines Terminkalenders überlassen darf.

Herzlichen Dank allen Mitfeiernden am Hochfest des Ordensstifters der Oblaten des hl. Franz von Sales, den Konzelebranten und dem liturgischen Team unter Clemens Haag und Michael Schimpl, der musikalischen Gestaltung durch das Ärztequartett unter Dr. Ferdinand Raab, die Schola von St. Anna und Gerhard Sappert an der Orgel sowie an die Pfadfinderinnen und Pfadfinder für ihren Einsatz an der Gulasch- und Bierkanone!

Hier finden Sie einige Fotos von der Feier.

Franz von Sales-Fest, Sonntag, 24. Jan. 2016

         Bild: Pfarre Franz von Sales        





Eine besondere Freude für die Oblaten des heiligen Franz von Sales ist das dreitägige Gründungsfest und erste Patrozinium der neuen Pfarre 'Franz von Sales' - bestehend aus den Gemeinden Kaasgraben, Glanzing und Krim - in Wien XIX!
Hier finden Sie einen Bericht von dem feierlichen Ereignis.


Exerzitien 15. bis 17. Jan. 2016




Vom 15. bis zum 17. Jänner 2016 finden in Kirchberg am Wechsel wieder Exerzitien mit Pater Dr. Max Hofinger statt.

Thema: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben.“
(Johannes 14,6)

Beginn: Freitag um 18 Uhr, Ende: Sonntag mit dem Mittagessen.
Bitte melden Sie sich bei P. Hofinger oder in der Sakristei an!

Hier finden Sie einige Bilder aus einem der vergangenen Jahre.

Oblatengebet und Treffen SWI, Montag, 11.01.2016

Regelmäßig treffen sich die in Wien tätigen Oblaten des hl. Franz von Sales zu spirituellem Austausch und gemeinsamem Gebet um geistliche Berufe.

Der Abend findet abwechselnd in den vom Orden betreuten Kirchen statt, diesmal bei uns in der Annakirche, gemeinsam mit dem Salesianischen Weltinstitut.

Die Segensandacht beginnt um 17.40 Uhr, gefolgt von der hl. Messe, die von P. Alcide Kragbe gefeiert wird.


Wir laden Sie herzlich ein, mitzubeten und mitzufeiern!

P.S. Der Rosenkranz beginnt wie gewohnt schon um 17.15 Uhr.

Fotos vom Nachmittag im Berufungszentrum "Quo vadis" mit seiner Ikonenausstellung und von der abendlichen Andacht mit hl. Messe: http://www.osfs.eu/pics/Wien_Oblatengebet-11-01-2016/

Liebe Freunde und Gäste der Annakirche,

Sie sehen im dritten Deckenfresko unserer Kirche eine Weihnachtsdarstellung besonderer Art.
Es fehlen Ochs und Esel, ja sogar Maria und Josef samt der Krippe.
An deren Stelle sehen wir Engel, die das göttliche Kind vom himmlischen Vater zur Erde bringen.
Sein Kommen gilt der ganzen Menschheit, daher finden sich am Rand des Bildes auch Adam und Eva.
Der himmlische Vater und der Heilige Geist überwachen das heilige Geschehen. Im Kreuz ist auch schon der Weg der Erlösung angedeutet.


Möge Jesus auch in Ihrem und unser aller Herzen ankommen
und Segen für 2016 bringen.

Das wünschen Ihnen dankbaren Herzens die Oblaten des hl. Franz von Sales der Annakirche:
Pater Alois Bachinger, Pater Franz Aregger, Pater Dr. Maximilian Hofinger


Weihnachten und Neujahr in der Annakirche: Messordnung 2015 / 2016

So., 20. Dezember: 4. Adventsonntag
9.00 Uhr, 11.15 Uhr Choral, 18.00 Uhr
Do, 24. Dezember: Heiliger Abend
8.00 Uhr, 1. Weihnachtsmesse 18.00 Uhr,
Christmette 22.00 Uhr Schola
Fr., 25. Dezember: Hochfest der Geburt des Herrn
9.00 Uhr, 11.15 Uhr Festmesse, 18.00 Uhr
Sa., 26. Dezember: Hl. Stephanus
9.00 Uhr, 11.15 Uhr, 18.00 Uhr
So., 27. Dezember: Fest der hl. Familie
9.00 Uhr, 11.15 Uhr, 18.00 Uhr
Do., 31. Dezember: Silvester
16.00 Uhr Jahresschlussmesse
Fr., 1. Januar: Neujahr, Hochfest der Gottesmutter Maria
9.00 Uhr, 11.15 Uhr, 18.00 Uhr
So., 3. Januar: 2. Sonntag nach Weihnachten
9.00 Uhr, 11.15 Uhr Choral, 18.00 Uhr
Mi., 6. Januar: Erscheinung des Herrn, Epiphanie
9.00 Uhr, 11.15 Uhr Choral, 18.00 Uhr

Die Festmesse am Fr., 25. Dez. 2015 um 11.15 Uhr gestaltet die Choralschola von St. Anna mit der Messe brève No. 4 in C von Charles Gounod (1818-1893).

Am Silvesterabend bleibt die Kirche nach der Jahresschlussmesse geschlossen.
An allen übrigen Tagen der Weihnachtsferien möchten wir Sie ganz herzlich einladen zu unseren täglichen Gottesdiensten um 8.00 und 18.00 Uhr (Rosenkranz: 17.15 Uhr, täglich individuelle Andacht mit eucharistischem Segen: 17.40 Uhr), zur täglichen Möglichkeit zu einem Beichtgespräch und zur täglichen Gelegenheit, Gott in der Anbetung ganz intim zu begegnen.

Wir Oblaten des hl. Franz von Sales wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen besinnlichen Advent und große Freude über das Kommen des Herrn!



Die Krippe der Annakirche von Franz Staud

Die große Krippe, im Aufbau einem Flügelaltar ähnlich, besteht aus der im Zentrum angeordneten Heiligen Familie und jeweils zwei seitlichen beweglichen Flügeln.
Darauf sind ein Hirte mit Kind und ein ihnen den Weg weisender Engel zu sehen; wenn die Flügel ganz geöffnet sind, finden sich die Heiligen Drei Könige mit Gefolge und Kamelen. Gekrönt wird die Krippe von einer alles überspannenden Gloriole.
Während die Figuren der Hl. Familie in einem kargen dreidimensionalen Raum angeordnet sind, heben sich die übrigen Darstellungen als Halbrelief vom Hintergrund ab.

Geschaffen hat diese Krippe der Tiroler Bildhauer Franz Staud (1905 - 1959), geboren in Matrei am Brenner. Er studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien, 1951 wurde ihm der Österreichische Staatspreis für Plastik verliehen, 1959 starb er in Innsbruck.

Weitere Bilder finden Sie in unserem Fotoalbum!

Adventmarkt in St. Anna, Freitag 4. bis Dienstag 8. Dezember 2015


Wir laden ein zum
Adventmarkt in St. Anna!


Fr. 4. Dezember 2015: 16 - 19.00 Uhr
Sa. 5. Dezember 2015: 16 - 19.00 Uhr
So. 6. Dezember und Di. 8. Dezember 2015:
vor und nach den hl. Messen (11.15 und 18.00 Uhr)




Wir bieten hausgemachte Mehlspeisen,
Marmeladen, selbstgemachte Liköre,
Edelstein- und Silberschmuck, Vintage-Modeschmuck,
edle Tücher und Schals aus Reinseide und Wolle,
antike Handarbeiten, Spitzen und viele andere
schöne und originelle Dinge!

Ort: Sakristei der Annakirche 1010 Wien
Annagasse 3b Karte
Eingang rechts neben der Kirche
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt!


Einen Eindruck von der reichlichen Auswahl bieten die Fotos vom Adventmarkt 2013

Chor des Wiener Schubertbundes, Dienstag, 8. Dezember 2015

Am Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Gottesmutter Maria
dürfen wir in der Annakirche den Chor des Wiener Schubertbundes zur Gestaltung der Abendmesse und eines Adventkonzertes begrüßen.

Termin: 8.12.2015, 18.00 Uhr
Ort: Annakirche 1010 Wien, Annagasse 3b Karte
Leitung: Prof. Fritz Brucker

http://www.schubertbund.at/_html/t2.html

Achtung! Durch dieses Konzert verschiebt sich die Beginnzeit des anschließenden Trompetenkonzertes auf 20.00 Uhr.

War der Petersdom an allem schuld? Vortrag, Mi., 02.12.2015, 18.45 Uhr

Illustration: Wikipedia



Eine Zeitreise von den Anfängen der Reformation bis zum Konzil von Trient mit Frau Dr. Elisabeth Körner als Vorschau auf das Reformationsgedenkjahr 2017.

Vortragende: Dr. Elisabeth Körner
Ort: Annakirche Wien, Annagasse 3b, Seminarraum
Termin: Mittwoch, 2. Dezember 2015, 18.45 Uhr

Punschstand der Pfadfindergruppe, Sa. 28.11.2015, ab 15.00 Uhr

Punschstand der Pfadfindergruppe 15 "St. Anna"
Samstag, 28. November von 15.00 bis 20.00 Uhr in der Annagasse vor der Kirche.

Die im Haus beheimateten Pfadfinder laden alle, die sich mit ihrer Gruppe und mit St. Anna verbunden fühlen, zum Punsch in die Annagasse.

In der Messe um 18.00 Uhr werden die von den Kindern und Jugendlichen selbst angefertigten Adventkränze gesegnet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Bitte informieren Sie sich über Idee und Angebote der Pfadfinder:
http://www.scout.at/wien15/

Einige Bilder von der Atmosphäre des Abends

Impressionen Iran: Filmpräsentation Dr. Karl-Heinz Danzl, 25.11.2015, 18.45 Uhr

„Rayen Castle Kerman“ von ninara - IMG_2368.
Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons
Wir sehen einen 1 1/2-stündigen Reisefilm über den Iran. Hon.Prof. Dr. Karl-Heinz Danzl, Senatspräsident des Obersten Gerichtshofs, zeigt alle Highlights des Landes: Shiraz/Persepolis, Yazd, Isfahan, Qum, Teheran, Ramsar, Täbris und viele andere. Im Hinblick auf die politische und wirtschaftliche Entspannung gewiss ein interessanter Reisebericht
aus dem Nahen Osten.

Termin: Mittwoch, 25. November, 18.45 Uhr
Vortragender: Hon.Prof. Dr. Karl-Heinz Danzl
Ort: Kirche St. Anna, 1010 Wien, Annagasse 3b, Seminarraum Karte


Oblatengebet und Gelübdeerneuerung in der Krim, Samstag, 21. Nov. 2015, 19.00 Uhr



Wir laden Sie herzlichst ein zum Oblatengebet und Gelübdeerneuerung
der Oblaten des hl. Franz von Sales.
Die hl. Messe findet statt am 21. November 2015 um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche zum hl. Judas Thaddäus - In der Krim, im 19. Bezirk, P.-Josef-Zeininger-Pl. 1.

Bitte beten Sie mit uns!


Der Samen geht auf: Seminar mit P. Hofinger, Freitag, 20.11. 2015, 18.45 Uhr


Wir machen uns Gedanken zur Kirchengeschich​te. Wie entwickelte sich das Christentum im Laufe der Jahrhunderte?

Thema des Abends: Die Bauernkriege in der Zeit der Reformation.

Ort: Kirche St. Anna, 1010 Wien, Annagasse 3b, Seminarraum Karte
Termin: Freitag, 20. November 2015, 18.45 Uhr
Beitrag: Freiwillige Spende
Leitung: P. Dr. Maximilian Hofinger osfs

Bruder Günter Maier OSFS (1941-2015) Requiem Freitag, 6. 11. 2015, 18.00 Uhr


Br. Günter Maier OSFS, Annafest 2012

Br. Günter Maier, der St. Anna-Gemeinde fast 20 Jahre lang als Mesner, Sakristan, Lektor, Kantor, Vorbeter und allgegenwärtiger guter Geist in Erinnerung, ist am 20. Oktober 2015 gestorben.

Im Juni war es ihm noch vergönnt, im großen Kreise seinen 74. Geburtstag zu feiern, doch gesundheitliche Beeinträchtigungen zwangen ihn zu mehreren Spitalsaufenthalten, in denen er von seinen Mitbrüdern gestützt und auch mit den Sterbesakramenten versehen wurde.

Wir fühlen mit seinen Weggefährten aus dem Orden, seiner Familie, die aus Treuchtlingen bei Eichstätt in Bayern stammt und mit seinem Freundeskreis, mit dem er sehr beständig seine Bergurlaube in Osttirol verbracht hat.

Als u.a. Buchhalter im Franz von Sales-Verlag in Eichstätt und Hausmeister in Fockenfeld und Wien-St. Anna verkörperte Br. Günter sehr überzeugend die salesianische Glaubensauffassung:
Gott in den kleinen Dingen dienen. Möge er nun seine Erfüllung in der Herrlichkeit des Vaters finden.

Br. Günter wurde im Beisein von vielen Mitbrüdern, Familie, Freunden und Gemeindemitgliedern der Anna- und der Augustinerkirche in der Ordensgrabstätte auf dem Friedhof Sievering zur Ruhe gebettet und anschließend in der Kaasgrabenkirche in einer berührenden Seelenmesse verabschiedet.
Viele Menschen der Annakirchen-Gemeinde gedachten seiner im Requiem am Freitag, dem 6. November um 18.00 Uhr.

Mehr über Br. Günters Leben und Berufung können Sie im Nachruf  und in der Predigt von der Seelenmesse im Kaasgraben lesen.
Hier finden Sie Bilder von seinem Begräbnis und den Seelenmessen und eine Auswahl an Bildern von seiner Verabschiedung und von seinem Wirken in der Annakirche aus den letzten Jahren sowie eine Laudatio durch P. Bachinger anlässlich seines 70. Geburtstages.

R.I. P.